Beats for Life – Kreativ gegen Aids

 

 

Klangkunst und Performance als Beitrag zur Aufklärung

HIV/Aids ist ein Thema, welches hierzulande wenig intensiv und allzu selten in der Öffentlichkeit präsent ist – sei es aus Unwissenheit oder Angst. Zu Unrecht. Denn weder betrifft Aids nur Menschen bestimmter Herkunft oder sexueller Orientierung, wie so viele immer noch glauben wollen, noch ist es angesichts einfachster Präventionsmöglichkeiten gerechtfertigt, das Problem zu einem Tabu und die Betroffenen damit zu Außenseitern der Gesellschaft zu machen.

Nicht zu HIV/Aids zu schweigen – das ist daher der Aufruf von BEATS FOR LIFE, einer gemeinsamen Präventionsaktion von ViiV Healthcare und Netzwerk Plus. Und junge Künstler und Musiker können dieser Aufforderung nun lautstark, kreativ und individuell im Rahmen der Wettbewerbskampagne folgen. Am 1. Dezember (Welt-Aids-Tag) startete in Zusammenarbeit mit Vergessen ist ansteckend das Onlineportal www.beatsforlife.de, auf dem die individuellen Songs und Performances ab sofort eingereicht werden können. Dem Gewinner winken 3.000 Euro und die offizielle Preisverleihung Ende 2011 in Berlin.

Also, los geht’s: informieren, produzieren und das Ergebnis auf www.beatsforlife.de platzieren – Einsendeschluss ist der 15. Juli.

(Diese Rezension erschien zuerst auf Popmonitor.berlin.)

____________________________
www.beatsforlife.com

Zurück zum Blog!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.